Jena March for Science (JMFS) 2018: Kommunikation - Vermittlung - Wirksamkeit

Jena March for Science (JMFS) 2018: Kommunikation - Vermittlung - Wirksamkeit

Der March for Science 2017 debattierte weltweit über die Werte, Verantwortung und Glaubwür-digkeit der Wissenschaft. Beachtete Fachtagungen von Forschungsorganisationen und Stiftun-gen (VW, Leopoldina, FES) stellen im Herbst 2017 Handlungs- und Forschungsbedarf fest.


Der öffentliche Erwartungs- und Handlungsdruck auf Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ist gewachsen. Populisten greifen vor allem wissenschaftliche Institutionen als Teil einer gesell-schaftlichen Elite an und stellen Wissenschaft pauschal in Frage.


In Jena debattieren VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik und Medien anlässlich des Jena March for Science 2018 u. a. folgende Fragen:


- Was denken PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen und MedienvertreterInnen über Auto-nomie, Freiheit und Wiedergewinnung von Vertrauen in die Wissenschaft?


- (Wie) soll die Öffentlichkeit mit Wissenschaft und Forschung, ihren Prinzipien und Wer-ten vertraut gemacht werden, gerade wenn es um kontroverse Themen geht und wis-senschaftliche Erkenntnisse bezweifelt werden?


- Welche Handlungsstrategien sind vorhanden und erfolgversprechend bzw. auch durch-setzbar? Was bringen dabei traditionelle und moderne bzw. alternative Formen von Wis-senschaftskommunikation?


- Was bedeutet das konkret für VertreterInnen in Wissenschaft, Politik und Medien – in-ternational, auf Bundes-, Landes- und Lokalebene?

Ort: Jena, Universität

Zurück